Hans Zaremba
Home
Zur Person
Mein Lippstadt
Pressemitteilungen
Geschichte der SPD
Rote Lippe Rose intern
Ratsmitglied
OPTIMISTEN
Bundesligakommentar
BVB-Journal
Links
Kontakt
Hans Zaremba
www.optimisten-lippstadt.despd.denrwspd.despd-lippstadt.dekernstadt-spd.de
Pressemitteilungen für die OPTIMISTEN

Spannung über 120 Minuten erlebt [27.10.2016]

Acht junge Flüchtlinge waren beim Pokalfight mit dabei

Mit dem Spruch „Keine Wand ist unbezwingbar“ hatten Fans und Spieler des Kultvereins aus Berlin-Köpenick, 1. FC Union Berlin, ihre roten Schals für das Pokalmatch beim BVB 09 verziert. Doch am Ende war es die „gelbe Wand“ im einstigen Dortmunder Westfalenstadion, an der die Kicker aus dem Osten der Hauptstadt im Elfmeterschießen scheiterten.


Dankbar für ein tolles Angebot: Die jungen Flüchtlinge aus Lippstadt mit ihrer Betreuerin Dagmar Adams (vorne in der Bildmitte) und dem Chefoptimisten Bernhard Scholl (rechts in der zweiten Reihe) beim Halt ihres Busses am „Haarstrang“ auf den Weg nach Dortmund.

Beitrag zur Integration

Für acht junge Flüchtlinge aus Lippstadt war das Treffen im DFB-Pokal zwischen den Dortmunder Schwarzgelben und den „Eisernen“ aus Berlin (4:1) ein besonderes Ereignis. Ihnen war es ermöglicht worden, durch ein großzügiges Sponsoring eines Mitgliedes der OPTIMISTEN die begehrten Eintrittskarten zu erwerben und im vom Lippstädter BVB-Fanclub gecharterten Omnibus mit in den Fußballtempel an der Strobelallee zu fahren. „Es war eine sehr schöne Aktion“, kommentierte ihre Betreuerin, die städtische Sozialarbeiterin Dagmar Adams, das Erlebnis der Jugendlichen und fügte hinzu: „Es hat ihnen viel Spaß gemacht“. Zufrieden zeigten sich auch die „Optimisten“ mit ihrem Vorsitzenden Bernhard Scholl, „dieses Angebot unterbreiten zu können“. Und der Vorsitzende des städtischen Jugendhilfe- und Sozialausschusses, Hans Zaremba, hob hervor: „Der Sport, insbesondere der Fußball, ist ein geeigneter Weg, möglichst viele Jugendliche aus allen Schichten und Nationen zusammenzubringen, was in der Gesellschaft sonst selten der Fall ist.“ Den Lippstädter BVB-Freunden ist dieses nun schon zum wiederholten Mal geglückt. Mit auf der Tour ins Ruhrgebiet war auch eine Delegation aus Werkstatt für Behinderte der Lebenshilfe in Bad Waldliesborn.

Friedvolles Treffen in Dortmund: Zwei Fangruppen von Union Berlin und Borussia Dortmund mit dem Lippstädter Chefoptimisten Bernhard Scholl (links). Fotos (2): Hans Zaremba

zurück

© 2001-2009 by PaGo Computer &Telekommunikation

NRW SPD

Bundes-SPD