Hans Zaremba
Home
Zur Person
Mein Lippstadt
Pressemitteilungen
Geschichte der SPD
Rote Lippe Rose intern
Ratsmitglied
OPTIMISTEN
Bundesligakommentar
BVB-Journal
Links
Kontakt
Hans Zaremba
www.optimisten-lippstadt.despd.denrwspd.despd-lippstadt.dekernstadt-spd.de
Pressemitteilungen für die OPTIMISTEN

Borussia 09 gegen Bayer 04: [14.09.2012]

Alle Infos zum Spitzenspiel - Text von Boris Rupert und Fotos von Hans Zaremba

Bayer 04 Leverkusen gewann zwar nur eins der letzten zehn Spiele gegen Borussia Dortmund (am ersten Spieltag der Saison 2010/11 im Signal Iduna Park), gehört aber zu den wenigen Bundesligisten, gegen den die Schwarzgelben eine negative Bilanz haben. Zu diesem Quintett zählen ansonsten nur noch München, Hoffenheim, Stuttgart und Bremen. Alles Wissenswerte über das Duell zwischen '09' und '04' (Rot, nicht Königsblau) fassen wir wie gewohnt kompakt zusammen.


Dortmund am Freitag, 24. August 2012: Vor dem Auftakt der 50. Auflage der Bundesliga mit dem Heimspiel des BVB 09 gegen den SV Werder Bremen fanden sich zum Gruppenbild in der Dortmunder Innenstadt von links nach rechts die Lippstädter OPTIMISTEN Bernhard Scholl, Heinz Hilgers, Theo Zaremba und Dennis Chandler ein.

Details


Ausgangslage: Das 1:2 am ersten Spieltag in Frankfurt war für Bayer die einzige Niederlage in den acht Punktspielen unter dem Trainer-Duo Lewandowski/Hyypiä - torlos blieb Leverkusen unter den beiden noch nie. Borussia ist seit 30 Ligaspielen ungeschlagen (24 Siege, sechs Remis). Historisch gab es nur eine längere Serie: die vom Hamburger SV mit 36 Spielen von 1982 bis 1983.

Heim/Auswärts: Borussia Dortmunds einzige Niederlage in den saisonübergreifend letzten 34 Heimspielen war das 1:2 gegen Berlin am 10. September 2011. In den zehn Heimspielen im Kalenderjahr 2012 gab es neun Siege und ein Remis (4:4 gegen Stuttgart). In der vergangenen Saison holte Leverkusen auswärts 26 Punkte - nur Dortmund und Bayern mehr.

Taktik: Leverkusen macht das Spielfeld eng. Die zehn Feldspieler nehmen einen Raum von etwa 15 Metern in der Tiefe und 30 Metern in der Breite ein. 2-3-2-2-1 ist die Anordnung, die es in Zahlen am ehesten wiedergibt - die beiden Außenverteidiger spielen mit dem Sechser auf einer Höhe. Klarer ist die Grundordnung beim BVB im 4-2-3-1-System.

Personalien: Bis auf Owomoyela sind alle fit beim BVB. Offen bleibt die Besetzung der offensiven Mittelfeldreihe, in der es mit Kuba, Reus, Großkreutz, Perisic und Götze fünf Kandidaten für drei Positionen gibt. Leverkusen muss auf Sam verzichten und hofft auf den Einsatz des lädierten Rolfes.

Bilanz: Mit fünf Siegen und vier Remis hat Borussia die Bilanz in den letzten zehn Duellen deutlich aufpoliert. 24 Niederlagen stehen nunmehr 23 Erfolge und 19 Unentschieden gegenüber. Der BVB hat zwei der letzten drei Heimspiele gegen Leverkusen gewonnen und nach einer 1:0-Führung zu Hause nie verloren (14 Siege, drei Remis).

Statistik: Nur zwei der letzten acht Duelle gewann die Heimmannschaft. Die Werkself ging 34 Mal mit 1:0 in Führung, verspielte diesen Vorsprung aber 15 Mal und damit häufiger als gegen jedes andere Team. Die Schwarzgelben bekamen in den letzten 30 Duellen keinen Strafstoß zugesprochen, zu Hause gab es den letzten vor 23 Jahren: Michael Zorc verwandelte am 23. November 1989 zum 1:1-Endstand.

Der höchste Heimsieg: Am 23. Spieltag der Saison 1983/84 trafen Erdal Keser, Bernd Klotz und Jürgen Wegmann zum 3:0-Erfolg. Mit dem gleichen Resultat trennte man sich 20. März 2010, als Leverkusen in der ersten Halbzeit am überragenden Weidenfeller scheiterte und der BVB nach dem Wechsel das Kommando übernahm. Zwei Mal Barrios sowie Rangelov erzielten die Treffer.

Zuschauer: Es gibt noch 1.000 Karten für Bayer-Fans. Die Gäste-Tageskasse öffnet am Samstag um 11 Uhr.

Klares Ziel der Dortmunder Borussia und der Lippstädter OPTIMISTEN: Die erfolgreiche Verteidigung der Meisterschaft durch den BVB 09 in 2013.

zurück

© 2001-2009 by PaGo Computer &Telekommunikation

NRW SPD

Bundes-SPD